Der IRC

 

Der Itzehoer Ruderclub wurde 1966 von einer kleinen, aber einsatzbereiten Schar von Ruderbegeisterten gegründet. Bis heute kennzeichnet ihn eine kleine, aber ungemein aktive Gemeinschaft.

Mittelpunkt ist das Bootshaus an der Stör, das neben Bootshalle, Umkleiden und Duschen auch einen schönen Clubraum für das gesellige Beisammensein bietet.

Schwerpunkt des Ruderbetriebes ist der Breitensport. Gerudert werden Gig-Boote vom Doppel-Zweier bis zum Doppel-Achter sowie Einer und Renn-Doppelzweier. Regelmäßige Teilnahme an Regatten (kein Zwang, macht aber viel Spaß!) sowie Ruderwanderfahrten in der näheren oder weiteren Umgebung sorgen für die nötige Abwechslung. Aufgrund seiner interessanten Lage an der Stör - Tidengewässer mit Zugang zur Elbe, sowie zum Nord-Ostsee-Kanal - ist der IRC auch immer wieder beliebte Anlaufstelle anderer Rudervereine für Wanderfahrten.